logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

16.07.2011

 

SGA-Nachwuchs wird DM-Fünfter 

 

Ein echtes Heimspiel hatte die Schüler-Mannschaft der SG Anspach bei den diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Ober-Erlenbach. Qualifiziert hatte sich das Quartett durch ein 6:2 im Entscheidungsspiel gegen den südhessischen TTC Mörlenbach.

 

 

 

 

 

Ende Juni stand dann also das große Finalturnier und damit der Höhepunkt der Saison an. Das Team, welches während einer rund vierwöchigen Vorbereitungsphase vom Trainerteam um Jugendwart Florian Jünger auf dieses Highlight vorbereitet wurde, ging mit recht hohen Erwartungen in dieses Turnier. Bis zu 100 Fans begleiteten den SGA-Tross und sorgten für die entsprechende Stimmung in der Sporthalle Am Wingert.

 

Sehr verheißungsvoll begannen die Meisterschaften durch einen 6:3-Erfolg über den RSV Klein-Winterheim. Bemerkbar machte sich vor allen Dingen der Einsatz von Lion Bauer, der in der regulären Spielzeit trotz seiner 14 Jahre bereits in der zweiten Herren-Mannschaft eingesetzt wurde, nun aber aufgrund der Regularien bei nationalen Wettbewerben auch bei den Schülern starten durfte. Mit zwei Einzelsiegen hatte der Bad Vilbeler entscheidenden Anteil am Gesamtsieg. Noch fleißiger war gar Fabian Zhou, der im hinteren Paarkreuz ungeschlagen blieb und darüber hinaus auch im Doppel mit Thaddäus Graf punkten konnte. Den fehlenden sechsten Punkt steuerte Oliver Lerch bei. 

 

Richtig unter die Räder kam die SGA allerdings im darauffolgenden Duell gegen den TSV Schwarzenbek. Die Norddeutschen, vor einem Jahr ihrerseits DM-Gastgeber, machten mit den SGAlern kurzen Prozess und gewannen mit 6:0. Da sie dies aber auch gegen die TuRa Germania Oberdrees schafften, hätte Anspach nun im letzten Gruppenspiel gegen eben jene Germania ein Unentschieden gereicht, um ins Halbfinale einzuziehen.

 

Bis zum 4:4 war die SGA auch auf bestem Wege, ehe zwei Niederlagen von Fabian Zhou und Oliver Lerch die Hoffnungen mit einem Mal zu Nichte machten.

 

So musste das Quartett am zweiten Turniertag um die Plätze Fünf bis Acht spielen. Hier hatte man zunächst gegen den TSV Radeburg mit einem 6:0 überhaupt keine Probleme, ehe man ein 6:1 gegen den TV Hude folgen ließ. Dennoch half auch dieser fünfte Platz nicht über die Enttäuschung im SGA-Lager hinweg. „Wenn wir gegen Oberdrees das 5:5 geschafft hätten, wären wir auch ins Endspiel eingezogen“, war sich beispielsweise Abteilungsleiter Marcel Müller sicher.

 

Die SG Anspach spielte in folgender Aufstellung: Lion Bauer, Thaddäus Graf, Fabian Zhou

und Oliver Lerch. Als Ersatzspieler fungierten Philipp Neumann sowie Martin und Thomas Menzel. Als Betreuer leisteten Florian Jünger, Marcel Müller und Dominik Franzmann sowohl in der Vorbereitung als auch während des Turniers einen tollen Job und hatten letztlich auch ihren Anteil am an sich sehr guten Abschneiden.

 

 

 

Gegen Ende August startet die neue Saison im Erwachsenenbereich. Die SGA geht mit insgesamt sieben Herren- und einer Damen-Mannschaft in die neue Spielzeit. Mit Lion Bauer, Thaddäus Graf und Fabian Zhou werden gleich drei Nachwuchs-Asse nunmehr bei den Herren zum Einsatz kommen. Somit steht also auch im Schüler- und Jugendbereich ein Neuaufbau an, um irgendwann wieder an die Erfolge der letzten vier Jahre (u.a. Deutscher Schüler-Meister 2007) anknüpfen zu können.

 

Alle Bilder zur DMM gibt es hier.

 

 

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de