logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

07.05.2017

 

Die zweite Tischtennis-Mannschaft der SG Anspach musste als Zweitplatzierter der Bezirksoberliga am vergangenen Wochenende zur Relegation am neutralen Spielort in Lorsch antreten. Geplant war eigentlich gegen zwei weitere Teams zu spielen, doch der TTF Oranien Frohnhausen hatte im Vorfeld seinen Verzicht auf einem möglichen Aufstieg erklärt. So kam es also zum reinen Hochtaunus-Duell mit dem TTV Burgholzhausen-Köppern. Das Sextett um dessen Spitzenspieler Heinz Sommer hatte in der zurückliegenden Verbandsliga-Saison den achten Platz unter elf Teams belegt und musste damit in die Relegation. Zum rettenden Ufer hatten bei Punktgleichheit mit dem TTC Elz II nur 13 Zähler im Spielverhältnis gefehlt.

Das alles interessierte die SGA natürlich nicht sonderlich, denn man wollte den Aufstieg unbedingt realisieren und da war es letztlich egal, gegen wen es ging. Die Eröffnungsdoppel sahen ein überlegenes Einser-Doppel mit Harry Felder und Julian Henrici, die ihre Farben mit 1:0 in Führung brachten. Jan Fimmers und Thomas Weidmann legten sogleich mit einem Fünfsatz-Erfolg gegen Heinz Sommer und Sina Scharei nach, doch die Niederlage von Frank Schuler und Dennis Gross brachte die Burgholzhäuser wieder zurück ins Match.

Wie sich herausstellte, war dies aber nur ein Strohfeuer, denn Jan Fimmers, Frank Schuler und Hans-Jürgen Schade stellten mit sicheren Siegen auf 5:1. Als dann auch noch Harry Felder gegen Thomas Kania mit 11:7 im fünften Satz den sechsten Punkt sichergestellt hatte, schnupperte die SGA tatsächlich am Aufstieg. Da fiel es auch nicht weiter ins Gewicht, das sich Julian Henrici gegen Erik Richter im fünften Satz geschlagen geben musste. Dennis Gross stellte anschließend den alten Abstand wieder her und als Jan Fimmers den achten Punkt gegen Heinz Sommer eingefahren hatte, war der Aufstieg so gut wie in trockenen Tüchern.

Ein bisschen musste man sich aber noch gedulden auf Seiten der SGA, denn Schuler zog gegen Marc Ludwig den Kürzeren. Harry Felder bezwang dann  abschließend Markus Fischer in vier Sätzen, so dass der Aufstiegsjubel endlich losbrechen konnte.

Damit kommt es in der Verbandsliga-Spielzeit 2017/2018 zum Aufeinandertreffen der ersten und der zweiten Mannschaft der SGA. Die Erste musste ja bekanntlich vor wenigen Wochen den Abstieg aus der Hessenliga quittieren. Man darf also gespannt sein auf die jeweiligen Mannschaftsaufstellungen der SGA. Wie gewohnt, drängen junge Leute wie Jan Fimmers nach und werden sicherlich in den Planungen für die 1. Mannschaft eine Rolle spielen.

SGA: Felder/Henrici (1), Fimmers/Weidmann (1), Schuler/Gross, Fimmers (2), Schuler (1), Felder (2), Schade (1), Henrici, Gross (1)

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de