logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

12.03.2012

 

Erste Mannschaft muss absteigen

 

Im Duell des Tabellenletzten gegen den Vorletzten war ein 8:8-Unentschieden gegen Kriftel 2 zu wenig für die erste Herren-Mannschaft der SG Anspach. Damit ist auch der Abstieg in die Verbandsliga besiegelt. Zwar führte die SGA nach den Doppel und den ersten Einzeln mit 4:1, doch wie bereits auch gegen Erbenheim gelang es der SGA, diesen Vorsprung zu transportieren. Zwar ging man noch mit einem 8:7 ins Schlussdoppel, doch die beiden Youngster Julian Henrici und Ersatzmann Nils Bucht mussten sich mit 11:13 im Entscheidungssatz beugen. Zuvor hatte Henrici gegen Routinier Roland Tedjasukmana eine 10:4-Führung im fünften Satz verspielt und auch Bucht hatte in seinem Einzel gegen Frank Feller bereits drei Matchbälle.

 

SGA: Henrici/Bucht (1), Rindert/Schade, Weidmann/Schuler (1), Rindert (1), Henrici (1), Weidmann (1), Schuler (2), Schade, Bucht (1)

 

In der Bezirksliga kam die dritte Mannschaft der SG Anspach in der vergangenen Woche zu einem 9:7-Heimerfolg über Eintracht Oberursel. Bereits nach den Doppeln war die SGA mit 3:0 in Führung gegangen und verbuchte durch Florian Jünger und Oliver Krautwald den entscheidenden neunten Punkt.

 

SGA: Jünger/Krautwald (2), Franzmann/Zhou (1), Müller/Schmidt (1), Jünger (1), Franzmann, Zhou (1), Müller (1), Krautwald (2), Schmidt

 

Im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse feierte die vierte Mannschaft einen ungefährdeten 9:0-Heimsieg gegen die zweite Vertretung des TTC Eschbach. Auch ohne den verletzten Spitzenspieler Michael Radtke geriet das Sextett um Thomas Henrici nie in Gefahr. In der Tabelle beträgt der Abstand zu den Abstiegsplätzen vier Spiele vor Saisonende nunmehr sechs Punkte.

 

SGA: Maurer/Henrici (1), Berchem/Pitz (1), Kühlmeyer/Nemat (1), Maurer (1), Berchem (1), Henrici (1), Kühlmeyer (1), Nemat (1), Pitz (1)

 

Zwei Spieltage vor Schluss steht die fünfte Mannschaft in der Kreisliga weiterhin auf dem Relegationsplatz für die Bezirksklasse. Gegen die Zweite des TSV Grävenwiesbach hieß es am Ende 9:4 für die SGA. Besonders das mittlere Paarkreuz mit Bernd Strobehn und Lars Bender wusste dieses Mal mit vier Punkten zu gefallen.

 

SGA: Kooijman/Kuhnert (1), Strobehn/von Gartzen, Bender/Bletz (1), Kooijman (1), Kuhnert, Strobehn (2), Bender (2), Bletz (1), von Gartzen (1)

 

Überraschend deutlich mit 3:9 unterlag hingegen die sechste Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim TTC Wilhelmsdorf. Zwar gestaltete sich die Partie bis zum 2:2 ausgeglichen, doch dann machte sich das Fehlen von zwei Stammspielern bei der SG Anspach bemerkbar.

 

SGA: Steinhoff/Kahl (1), Trybek/Trybek, Seifart/Ernst, Trybek, M., Steinhoff (1), Kahl (1), Trybek, C., Seifart, A., Ernst

 

In der zweiten Kreisklasse ist die siebte Mannschaft durch ein 9:7 über die TSG Ober-Eschbach 4 wieder auf den vorletzten Platz empor geklettert. Die beiden jüngsten des Teams, Florian Seifart und Ersatzspieler Noah Tillmann, behielten im Schlussdoppel die Nerven und besorgten den neunten Punkt.

 

SGA: Seifart, F./Tillmann (2), Boldt/Drossé, Seifart, A/Ernst (1), Seifart, F., Boldt (2), Drossé, Seifart, A. (2), Ernst, Tillmann (2)

 

Schon seit geraumer Zeit steht in die Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse auf dem vierten Tabellenplatz. Dort steht das Quartett auch nach einem 8:4-Heimerfolg über den TTV Diedenbergen. Die SGA war früh mit 5:0 in Führung gegangen, ehe die Gäste zu ersten Punktgewinnen kamen.

 

SGA: Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs (1), Sturm/Kuhnert (1), Irrgang (2), Sturm (2), Kuhnert (1), Gelsheimer-Friedrichs (1)

 

In der Jugend-Hessenliga steht die erste Nachwuchs-Mannschaft weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. Gegen den Fünftplatzierten aus Mörlenbach kam die SGA zu einem 6:3 an eigenen Tischen. Am kommenden Samstag folgen nun die entscheidenden Spiele gegen die TG Langenselbold und den TTC Biebrich. Hier wird sich entscheiden, ob sich der Anspacher Nachwuchs erneut für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren kann.

 

SGA: Neumann/Lerch, Pitz/Menzel (1), Neumann (2), Pitz, Lerch (2), Menzel (1)

 

Während die erste A-Schüler-Mannschaft spielfrei war, kam die Zweite in der Bezirksoberliga zu einem lockeren 6:0 über die TSG Niederhofheim.

 

SGA: Hudert/Gonzalez (1), Tillmann/Ritter (1), Tillmann (1), Hudert (1), Gonzalez (1), Ritter (1)

 

Dass es bei der B-Schüler-Mannschaft immer weiter aufwärts geht, zeigen die letzten beiden Ergebnisse. Einer hauchdünnen 4:6-Niederlage gegen Tabellenführer TTC Bad Homburg folgte ein 6:4 über den SV Seulberg. Dadurch steht das junge Nachwuchs-Quartett auch nicht mehr auf dem letzten Tabellenplatz.

 

SGA gegen Bad Homburg: Berg/Berg (1), Apelbaum/Graf (1), Apelbaum (1), Berg, L., Graf (1), Berg, J.

 

SGA gegen Seulberg: Berg/Berg (1), Apelbaum/Graf (1), Apelbaum (1), Berg, L. (1), Graf (1), Berg, J. (1)

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de