logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

15.04.2013

 

Erste Mannschaft mit Chancen auf Platz zwei

 

Am vorletzten Spieltag der Tischtennis-Verbandsliga feierte die erste Herren-Mannschaft der SG Anspach einen ungefährdeten 9:4-Heimerfolg gegen die zweite Mannschaft des TTC RW Biebrich. Da parallel der TTC Lahnau beim Abstiegskandidaten TTC Staffel II verlor, hat das Sextett um Armin Lang nun plötzlich die Möglchkeit, durch einen Punktgewinn beim Tabellenletzten TTC Herbornseelbach auf den zweiten Platz vorzurücken.

Gegen Biebrich war die Partie recht flott entschieden. Nach sieben Partien stand es bereits 6:1. Im hinteren Paarkreuz kamen mit Fabian Zhou und Oliver Lerch bereits mögliche Kandidaten für einen zukünftige erste Mannschaft zum Einsatz.

 

SGA: Schade/Lerch, Weidmann/Schuler (1), Henrici/Zhou (1), Weidmann (1), Henrici (1), Schuler (2), Schade (2), Zhou, Lerch (1)

 

In der Bezirksoberliga war die zweite Mannschaft in der vergangenen Woche gleich zwei Mal im Einsatz. Dabei behielt das junge Sextett sowohl gegen die SGK Bad Homburg als auch bei der TG Oberjosbach mit 9:4 die Oberhand.

Gegen Bad Homburg ging man zunächst mit 3:0 nach den Doppeln in Führung, musste aber wenig später den Ausgleich hinnehmen. Im weiteren Verlauf musste sich dann lediglich Thaddäus Graf im Spitzeneinzel gegen Stephan Kalvelage geschlagen geben, ansonsten standen ausschließlich Siege für die SGA zu Buche.

Gegen Oberjosbach waren die Fronten schon frühzeitig geklärt. Nachdem die ersten vier Einzel gewonnen waren, stand es bereits 6:1.

In der Tabelle ist die SG Anspach wieder auf den vierten Tabellenplatz nach vorne gerückt. Auf diesem Rang wird man die Saison vermutlich auch beenden, denn am letzten Spieltag geht es gegen den Tabellenletzten Spvgg. Hochheim 2.

 

SGA gegen Bad Homburg: Graf/Jünger (1), von Gartzen/Neumann (1), Zhou/Lerch (1), Graf, von Gartzen (1), Jünger (1), Zhou (2), Neumann (1), Lerch (1)

 

SGA gegen Oberjosbach: Graf/Jünger, von Gartzen/Neumann (1), Zhou/Lerch (1), Graf (2), von Gartzen (2), Jünger (1), Zhou (2), Neumann, Lerch

 

Ersatzgeschwächt musste die dritte Mannschaft beim TV Weißkirchen antreten und unterlag glatt mit 3:9. Unter dem Strich hat diese Niederlage jedoch keinen Einfluss, der Klassenerhalt wurde bereits vor der Osterpause klar gemacht. Eine überzeugende Vorstellung bot der 14-jährige Jan Fimmers, der den Spitzenspieler der Gastgeber, Philipp Schütz, in drei glatten Sätzen bezwingen konnte.

 

SGA: Franzmann/Fimmers, Maurer/Steinhoff, Berchem/Henrici (1), Franzmann, Fimmers (1), Maurer, Berchem, Henrici (1), Steinhoff

 

Auch wenn die vierte Mannschaft nichts mehr mit dem Aufstieg zu tun hat, so kann sie zumindest Einfluss darauf haben. Gegen den Tabellendritten TTC Eschbach gewann das Kuhnert-Sextett nämlich mit 9:6-Punkten und wird damit die Hoffnungen der Gäste auf Erreichen des Relegationsplatzes zunichte gemacht haben. Jürgen Mank war wie Siegfried Kuhnert an drei Punkten beteiligt und sorgte auch für den Schlusspunkt des Tabellenvierten.

 

SGA: Bender/Kooijman, Nemat/Strobehn, Kuhnert/Mank (1), Bender, Nemat (1), Kooijman (2), Strobehn (1), Kuhnert (2); Mank (2)

 

Während die fünfte Mannschaft spielfrei war, musste sich die Sechste in der 2. Kreisklasse dem SV Seulberg 4 mit 3:9 geschlagen geben. In diesem für die Tabelle unwichtigen Spiel überzeugte Dirk Priester mit zwei Einzelerfolgen.

 

SGA: Seifart/Seifart (1), Priester/Drossé, Fried-Brosz/Toth, Seifart, F., Priester (2), Seifart, A., Fried-Brosz, Drossé, Toth

 

Eine weitere deutliche Schlappe ohne einen einzigen Satzgewinn kassierte die nur zu dritt spielende Damen-Mannschaft in der Bezirksliga gegen die Gäste von der TuRa Niederhöchstadt.

 

SGA: Irrgang/Kuhnert, Irrgang, Kuhnert, Butte

 

Dank eines 6:3-Auswärtssieges beim VfR Wiesbaden hat die erste Jugend-Mannschaft der SGA wieder beste Chancen auf die Vizemeisterschaft. Dazu benötigt man am letzten Spieltag zumindest ein Unentschieden gegen den Tabellenfünften Eintracht Frankfurt.

 

SGA: Fimmers/Schaper (1), Menzel/Menzel, Menzel, M. (2), Fimmers, Menzel, T. (2); Schaper (1)

 

Am vorletzten Spieltag der Kreisliga musste sich die zweite A-Schüler-Mannschaft der TSG Wehrheim mit 2:6 geschlagen geben. Lars-Niclas Berg war an beiden Punktgewinnen beteiligt.

 

SGA: Schäfer/Schmidt, Apelbaum/Berg (1), Apelbaum, Schäfer, Berg (1), Schmidt

 

Ebenso gegen Wehrheim mussten die B-Schüler am letzten Spieltag ran. In einem spannenden Spiel stand die SGA gegen den Klassenprimus am Ende dennoch mit leeren Händen da.

 

SGA: Klingenberg/Wachter, Grunow/Steidl (1), Grunow, Steidl (1), Klingenberg (2), Wachter

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de