logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

18.01.2010 

Dritte und Fünfte weiterhin das Maß der Dinge

Auf völlig verlorenem Posten stand die zweite Tischtennis-Mannschaft der SG Anspach zum Rückrundenauftakt gegen Tabellenführer TV Wallau. Die ohne Spitzenspieler Frank Schuler angetretenen SGAler kamen mit 0:9 unter die Räder und verabschiedeten sich damit endgültig ins triste Tabellenmittelfeld der Bezirksoberliga. Lediglich sieben Satzgewinne gelangen dem Reuter-Sextett, wobei gerade bei den Eröffnungsdoppeln mit zwei Fünfsatz-Niederlagen mehr drin gewesen wäre.

SGA: Schade/Reuter, Gross/Henrici, Lange/Reuß, Schade, Reuter, Gross, Lange, Reuß, Henrici

Weiter auf Kurs bleibt die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse. Mit einem 9:1-Heimsieg gegen die TG Hochheim eröffneten die Mannen um Florian von Gartzen die zweite Halbserie und bleiben damit verlustpunktfrei Tabellenführer. Lediglich das Doppel Marcel Müller/Lukas Färber musste sich gegen das Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben. Alle anderen Partien gingen teils deutlich an die SG Anspach.

SGA: von Gartzen/Franzmann (1), Müller/Färber, Jünger/Krautwald (1), von Gartzen (2), Müller (1), Jünger (1), Franzmann (1), Krautwald (1), Färber (1)

Einen für den Klassenerhalt eminent wichtigen 9:6-Auswärtserfolg beim Bremthaler TTV holte die vierte Mannschaft in der Bezirksklasse. Damit scheint das Sextett dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen zu sein. Echte Kämpferqualitäten bewies die SGA, denn aus einem 1:4-Rückstand machten sie ein 9:6. Wegweisend war sicherlich die Aufholjagd Jochen Maurers, der ein 2:8 im vierten Satz noch umbog und damit für den 2:4-Anschluss sorgte.

SGA: Moczygemba/Kuhnert, Maurer/Henrici, Berchem/Schmidt (1), Moczygemba, Henrici, Berchem (2), Maurer (2), Kuhnert (2), Schmidt (2)

Die Tabellenführung erfolgreich verteidigt hat auch die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse. Das Derby gegen die zweite Vertretung der TSG Usingen entschied das Radtke-Sextett mit 9:5 für sich. Michael Radtke und Michael Bletz hatten mit insgesamt sechs Punkten den größten Anteil am Gesamterfolg.

SGA: Radtke/Bender (1), Nemat/Bletz (1), Kleemann/Steinhoff (1), Radtke (2), Nemat, Bender (1), Bletz (2), Kleemann (1), Steinhoff

Während die sechste Mannschaft und die Damen in der vergangenen Woche noch spielfrei waren, mussten die Schülerteams teilweise wieder an die Tische.

In der Bezirksoberliga gelang der zweiten A-Schüler-Mannschaft mit einem 6:3-Heimerfolg gegen den TTC Königstein ein optimaler Rückrundenauftakt. Damit hat das Quartett um die Gebrüder Menzel den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder hergestellt.

SGA: Menzel, T./Wagner, Menzel, M./Tillmann (1), Menzel, M. (2), Menzel, T. (1), Wagner (2), Tillmann

Die erste B-Schüler musste sich zum Rückrundenbeginn beim TV Stierstadt mit einem 5:5 begnügen. Simon Gelzenleuchter überzeugte zwar mit drei Punktgewinnen, doch am enttäuschenden Endresultat änderte dies nichts.

SGA: Gelzenleuchter /EL Hamli (1), Nagel/Lips, Gelzenleuchter (2), Nagel (1), El Hamli, Lips (1)

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de