logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

18.11.2012

 

Zweite nun punktgleich mit dem Tabellenführer

 

In der Tischtennis-Bezirksoberliga musste die zweite Mannschaft der SG Anspach in der vergangenen Woche bei der SGK Bad Homburg antreten. Dabei gelang dem jungen Sextett ein überzeugender 9:3-Erfolg. Toll in Form präsentierte sich Thaddäus Graf, der den Spitzenspieler der Gastgeber, Stephan Kalvelage, mit 11:8 im Entscheidungssatz niederrang.

Mit 15:3-Punkten steht die SGA nunmehr punktgleich mit dem TV Wallau an der Spitze, die wiederum gegen den TTV Burgholzhausen-Köppern II Federn lassen mussten.

 

SGA: Graf/Jünger (1), Neumann/Zhou (1), Lerch/Menzel (1), Graf (2), Jünger, Neumann (2), Zhou, Lerch (1), Menzel (1)

 

Eine bittere 7:9-Niederlage musste die Bezirksklassen-Mannschaft der SGA bei ihrem Gastspiel in Sulzbach einstecken. Die Last der vier verlorenen Doppel war einfach zu groß, um mit etwas Zählbaren in den Hintertaunus zurückzukehren. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist damit auf nur noch drei Punkte zusammen geschmolzen.

 

SGA: Franzmann/von Gartzen, Müller/Schmidt, Berchem/Henrici, Müller (1), Franzmann (1), Schmidt (1), Berchem (1), Henrici (2), von Gartzen (1)

 

Zu einem überraschenden 9:4-Heimsieg kam derweil die vierte Mannschaft in der Kreisliga gegen den seitherigen Spitzenreiter SC Glashütten. Zwar kam der SGA entgegen, dass die Gäste nur zur fünft antreten konnten, aber dennoch gewann die SGA unter dem Strich deutlich mehr Partien als die Gäste.

In der Tabelle verharrt das Sextett auf dem vierten Platz, wobei der Rückstand zu den Topteams nach sieben Spieltagen bereits drei Punkte beträgt.

 

SGA: Kuhnert/Kooijman (1), Bender/Bletz (1), Nemat/Strobehn (1), Bender (1), Kuhnert, Nemat (1), Kooijman (2), Bletz (1), Strobehn (1)

 

Auf völlig verlorenem Posten stand die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse gegen den TV Gonzenheim. Zwar hätte man zu Beginn bei zwei Fünf-Satz-Niederlagen in den Doppeln das Geschehen zunächst ausgeglichen gestalten können, doch in den Einzeln war die SGA chancenlos. Das ändert jedoch nichts am gesicherten Mittelfeldplatz des Sextetts.

 

SGA: Priester/Steinhoff, Kleemann/Trybek, Höser/Boldt, Kleemann, Trybek, Priester, Höser, Steinhoff, Boldt

 

Einen hauchdünnen Derbysieg gegen die SG Hausen 3 feierte die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Entscheidenden Anteil am Gesamtsieg hatte erneut Routinier Jürgen Mank, der nach seinem Comeback weiterhin kein Spiel verloren hat. Auch diesmal blieb er sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Florian Seifart ohne Satzverlust. In der Tabelle hat sich die SGA mit diesem Sieg ins Mittelfeld empor gearbeitet.

 

SGA: Mank/Seifart, F. (2), Priester/Drossé, Fried-Brosz/Seifart, A., Mank (2), Seifart, F. (2), Priester (1), Drossé, Fried-Brosz (1), Seifart, A. (1)

 

In der Hessenliga der Jugend kam die SG Anspach zu einem 5:5-Unentschieden gegen den ärgsten Verfolger aus Wallau. Die SGA nahm von Anfang an das Heft in die Hand und ging mit 4:1 in Führung. Nachdem der Gastgeber auf 4:4 ausgleichen konnte, stellte Thomas Menzel die Weichen wieder auf Sieg. Leider vermochte Maximilian Schaper im abschließenden Einzel eine 2:1-Satzführung nicht über die Ziellinie zu retten, so dass am Ende das Unentschieden stand. In der Tabelle rangiert die SGA trotz des Punktverlustes auf dem ersten Platz.

 

SGA: Menzel, T./Schaper, Menzel, M./Fimmers (1), Menzel, M. (1), Fimmers (1), Menzel, T. (1), Schaper (1)

 

Zwei Mal gegen Eintracht Frankfurt musste das erste A-Schüler-Quartett in der Hessenliga antreten. Nachdem man gegen die zweite Mannschaft der SGE nur knapp mit 4:6 den Kürzeren zog, war man gegen die Erste trotz 2:0-Führung weitestgehend chancenlos. In der Tabelle wartet man daher auch nach fünf Spieltagen noch auf den ersten Punktgewinn.

 

SGA gegen Eintracht Frankfurt II: Wagner/Ritter, Tillmann/Neumann, Tillmann (1), Wagner (1), Neumann (2), Ritter

 

SGA gegen Eintracht Frankfurt I: Wagner/Gonzalez (1), Tillmann/Neumann (1), Tillmann, Wagner, Neumann, Gonzalez

 

Mit 2:6 unterlegen war die zweite A-Schüler-Mannschaft im Kreisliga-Derby gegen die SG Hausen II. Dabei war die SGA aufgrund von Personalproblemen nur mit drei Spielern angetreten und stand daher von Anfang an auf verlorenem Posten.

 

SGA: Apelbaum/Berg (1), Apelbaum, Berg, Schäfer (1)

 

Eine 3:6-Niederlage mussten die jüngsten SGAler in der Kreisklasse der B-Schüler hinnehmen. Gioia Grunow war zwar mit je einem Punktgewinn im Doppel und Einzel sehr erfolgreich, an der Niederlage änderte dies freilich nichts.

 

SGA: Grunow/Wachter (1), Störkel/Steidl, Grunow (1), Störkel, Steidl (1), Wachter

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de