logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

18.11.2013

 

SGA mit Kantersieg in Erbenheim

 

Die erste Herren-Mannschaft der SG Anspach bleibt in der Tischtennis-Verbandsliga weiterhin das Maß aller Dinge. Bei der TV Erbenheim II gelang ein deutlicher 9:0-Erfolg und damit der fünfte Sieg in Folge. Gleich in fünf Partien ging die SGA gegen die Gastgeber über die volle Distanz, doch jedes Mal ging man als Sieger von der Platte. Beim Stande von 5:0 gelang so auch die Erhöhung des Ergebnisses auf 8:0. Der abschließende neunte Zähler durch Matthias Heßel war dann nur noch Formsache.

In der Tabelle hat das Ergebnis ansonsten keine größeren Auswirkungen. Die SGA hat weiterhin drei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger TV Oberndorf.

 

SGA: Weidmann/Schade (1), Lang/Zulauf (1), Schuler/Heßel (1), Schuler (1), Lang (1), Zulauf (1), Weidmann (1), Heßel (1), Schade (1)

 

In der Bezirksoberliga hat die zweite Herren-Mannschaft im Meisterschaftsrennen erneut einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Derby mit der SGK Bad Homburg reichte es nach langem Kampf von fast vier Stunden nur zu einem 8:8-Unentschieden. Die SGA hatte gegen den Tabellendrittletzten gar mit 5:7 zurückgelegen, ehe drei Siege von Martin Menzel, Fabian Zhou und Philipp Neumann die 8:7-Führung brachten. Das Schlussdoppel von Julian Henrici und Martin Menzel ging nach 2:1-Satzführung dann aber noch verloren.

 

SGA: Henrici/Menzel (1), Lerch/Neumann, Graf Zhou (1), Henrici, Lerch, Graf (1), Menzel (2), Zhou (1), Neumann (2)

 

Einen ungefährdeten 9:1-Heimerfolg feierte die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse gegen Aufsteiger TV Ehlhalten. Die Gäste mussten mit zweifachem Ersatz antreten, so dass die SGA teils leichtes Spiel hatte und so letztlich deutlich gewinnen konnte. Lediglich Thomas Henrici und Jochen Maurer mussten sich gegen das Spitzendoppel aus Ehlhalten geschlagen geben. In der Tabelle steht das Sextett weiterhin an der Spitze.

 

SGA: Jünger/Franzmann (1), Maurer/Henrici, Radtke/Bender (1), Jünger (2), Franzmann (1), Maurer (1), Henrici (1), Radtke (1), Bender (1)

 

Deutlich mehr Mühe als gedacht hatte die vierte Herren-Mannschaft in der Kreisliga gegen das Schlusslicht TTC Eschbach 2. Im gesamten Spielverlauf gelang es der SGA nicht, sich entscheidend abzusetzen. Folgerichtig musste am Ende das Schussdoppel herhalten, welches Andreas Berchem und Sebastian Neumann nach guter kämpferischer Leistung für sich entscheiden konnten. Damit bleibt die SGA als Tabellendritter den Spitzenteams auf den Fersen.

 

SGA: Berchem/Neumann (2), Nemat/Strobehn, Kuhnert/Bletz (1), Berchem, Neumann (2), Nemat (2), Strobehn, Kuhnert (1), Bletz (1)

 

Überraschend völlig chancenlos war die Fünfte in der 2. Kreisklasse bei ihrem Gastspiel bei der TSG Wehrheim. Erst beim Stande von 0:6 gelang Roland Höser der erste Punktgewinn. Den zweiten Zähler zur Ergebniskosmetik fuhr später noch Spitzenspieler Matthias Trybek ein. In der Tabelle steckt das Sextett damit im Mittelfeld fest.

 

SGA: Trybek/Kahl, Priester/Höser, Seifart/Boldt, Trybek (1), Priester, Höser (1), Seifart, Boldt, Kahl

 

Gegen den Aufstiegsaspiranten TTC Ober-Erlenbach VI gab es in der 2. Kreisklasse nichts zu holen für die sechste Mannschaft der SGA. Lediglich Andrew Seifart konnte gegen die Nummer eins der Gäste, Hans-Joachim Giese, in fünf Sätzen gewinnen. Mehr war nicht drin, so dass sich die SGA nach dem 1:9 weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz befindet.

 

SGA: Seifart/Drossé, Priester/Apelbaum, Fried-Brosz/Ernst, Priester, Seifart (1), Apelbaum, Ernst, Drossé, Fried-Brosz

 

Positiver verläuft die Saison hingegen für die Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse. Beim Tabellendritten TV Bierstadt II konnte die SGA mit einem 7:7-Unentschieden die Heimreise antreten. Sowohl Esther Irrgang als auch Agnes Kuhnert und Stephanie Gelsheimer-Friedrichs punkteten je doppelt. Zähler Nummer sieben ging an das Duo Kuhnert/Daniela Butte. In der Tabelle steht die SGA weiterhin im Mittelfeld.

 

SGA: Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs, Kuhnert/Butte (1), Irrgang (2), Kuhnert (2), Gelsheimer-Friedrichs (2), Butte

 

In der Jugend-Hessenliga steht die erste Nachwuchsmannschaft der SGA weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Daran konnte auch der unerwartete Punktverlust gegen Eintracht Frankfurt nichts ändern. Das vordere Paarkreuz mit Thomas Menzel und Jan Fimmers blieb dabei mit vier Siegen gänzlich ungeschlagen, ein weiterer Punktgewinn gelang jedoch nur Sebastian Neumann.

Anders sah es aus gegen den VfR Wiesbaden. Der Tabellenletzte aus der Landeshauptstadt konnte sicher mit 6:1 bezwungen werden. In der Tabelle weist die SGA zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer TuS Hornau auf.

 

SGA gegen Frankfurt: Fimmers/Schaper, Menzel/Neumann, Menzel (2), Fimmers (2), Schaper, Neumann (1)

 

SGA gegen Wiesbaden: Menzel/Fimmers (1), Schaper/Neumann, Menzel (2), Fimmers (1), Schaper (1), Neumann (1)

 

Gleich vier Mal ran musste die SGA in der Hessenliga der A-Schüler. Dabei konnte gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt mit 6:4 der erste Sieg eingefahren werden. Nach den deutlichen Niederlagen gegen den TTC Seligenstadt (1:6), DJK-TTC Ober-Roden (1:6) und SV Hadamar (2:6) steht das Quartett allerdings wieder auf dem vorletzten Tabellenplatz.

 

Ähnlich ergeht es dem zweiten A-Schüler Team in der Bezirksklasse. Nach zwei deutlichen Schlappen gegen die SGK Bad Homburg (1:6) und gegen die zweite Mannschaft der TSG Niederhofheim (3:6) rangiert die SGA ohne Punktgewinn weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

 

SGA gegen SGK Bad Homburg: Berg/Klingenberg, Apelbaum/Grunow, Apelbaum (1), Berg, Grunow, Klingenberg

 

SGA gegen Niederhofheim: Grunow/Störkel, Apelbaum/Berg (1), Apelbaum (2), Berg, Grunow, Störkel

 

Trotz einer 4:6-Niederlage gegen die SGK Bad Homburg zeigt die Leistungskurve der B-Schüler in der Kreisliga eindeutig nach oben. Gegen den Tabellenvierten war für die SGA durchaus ein Punktgewinn möglich.

 

SGA: Prissner/Schank, Klingenberg/Störkel (1), Klingenberg (2), Prissner, Störkel (1), Schank

 

Last not least geriet die zweite B-Schüler-Mannschaft bei der TTC Blau Gold Bad Homburg II mit 1:6 unter die Räder. Den Ehrenpunkt sicherten Fynn Bielka und Alexander Bröker im gemeinsamen Doppel.

 

SGA: Gress/Wachter, Bielka/Bröker (1), Gress, Wachter, Bielka, Bröker

 

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de