logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

02.12.2013

 

Erste Mannschaft ist Herbstmeister

 

Die erste Mannschaft der SG Anspach hat sich am vergangenen Wochenende endgültig die Herbstmeisterschaft gesichert. Dank eines 9:4-Auswärtssieges beim TTC Lahnau ist den Mannen um Spitzenspieler Frank Schuler dieser inoffizielle Titel nicht mehr zu nehmen.

Ausgerechnet Schuler musste sich allerdings in seinen Einzeln geschlagen geben, so dass die Gastgeber dank zweier weiterer Siege in den Doppeln zu Beginn der Partie sogar mit 3:2 in Führung lagen. Doch dann legte die SGA einen Gang zu und zog durch vier Siege in Folge auf 6:3 davon. Den entscheidenden neunten Punkt sicherte schließlich Thomas Weidmann.

 

SGA: Schuler/Heßel (1), Lang/Zulauf, Weidmann/Menzel, Schuler, Lang (2), Zulauf (2), Weidmann (2), Heßel (1), Menzel (1)

 

Auf den zweiten Platz nach vorne gerückt ist die zweite Mannschaft der SG Anspach in der Bezirksoberliga. Dank eines deutlichen 9:3-Heimsieges über die TuS Breithardt hat das junge Sextett die Widersacher vom TuS Kriftel III überholt und ist nun erster Verfolger des Spitzenreiters SV Erbach. Nach längerer Verletzung feierte Florian von Gartzen sein Comeback und konnte sogleich den entscheidenden neunten Punkt verbuchen.

 

SGA: Henrici/Menzel (1), Bucht/von Gartzen, Lerch/Zhou (1), Henrici (2), Bucht (1), von Gartzen (1), Lerch (1), Menzel (1), Zhou (1)

 

Vom ersten auf den vierten Platz ist die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse abgerutscht. Gegen den Angstgegner aus Stierstadt hielt man das Geschehen bis zum 5:5 ausgeglichen, ehe drei Fünfsatzerfolge mit jeweils zwei Punkten Vorsprung den Ausschlag zu Gunsten der höchst motivierten Stierstädter gaben. Mit 5:9 kassierte das Sextett um Thomas Henrici somit die zweite Saisonniederlage.

 

SGA: Jünger/Krautwald (1), Franzmann/Radtke, Maurer/Henrici, Jünger (1), Franzmann, Krautwald (1), Maurer, Henrici (1), Radtke (1)

 

Überraschend deutlich mit 4:9 musste sich die vierte Mannschaft in der Kreisliga der TSG Pfaffenwiesbach II geschlagen geben. Umso kurioser mutet das Ergebnis an, als das sowohl Sebastian von Gartzen als auch Andreas Berchem gegen den bisher ungeschlagenen Topspieler Christoph Zingel gewinnen konnten. Im Gegensatz dazu musste sich die SGA aber auch vier Mal im fünften Satz in der Verlängerung geschlagen geben! In der Tabelle bleibt das Team auf Rang vier.

 

SGA: Berchem/Kuhnert, Nemat/Strobehn (1), von Gartzen/Bletz, Berchem (2), von Gartzen (1), Nemat, Strobehn, Kuhnert, Bletz

 

Während die Fünfte spielfrei war, konnte die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse gegen den TTC Eschbach IV den zweiten Punktgewinn der Saison einfahren. Gleichzeitig übergab man die rote Laterne an den TV Oberstedten IV. Gerhard Müller und Dirk Priester hatten bei 8:7-Führung sogar den Sieg auf dem Schläger, mussten sich nach gewonnenen ersten Satz aber doch noch geschlagen geben.

 

SGA: Müller/Priester (1), Koch/Seifart, Drossé/Fried-Brosz, Müller (2), Priester, Koch (1), Seifart (1), Drossé (1), Fried-Brosz (2)

 

Ein überraschender 8:5-Heimsieg über Spitzenreiter SG Kelkheim III gelang der Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse. Gegen das junge Quartett aus dem Main-Taunus war das Geschehen zunächst ausgeglichen, ehe die SGA beim Zwischenstand von 4:4 davonzog.

Auf die Tabelle hat dieser Erfolg derzeit noch keine Auswirkungen, die SGA steht mit 8:8-Punkten weiterhin auf dem sechsten Platz.

 

SGA: Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs, Specht/Kuhnert (1), Irrgang (2), Specht (1), Kuhnert (2), Gelsheimer-Friedrichs (2)

 

In der Hessenliga der Jugend hatte die SGA derweil keine Probleme mit der DJK Blau-Weiß Münster. Trotz des verletzungsbedingten Fehlens von Thomas Menzel, der durch Noah Tillmann ersetzt wurde, hatte das SGA-Quartett am Ende mit 6:2 die Nase vorne. Damit bleibt man auch an Tabellenführer TuS Hornau dran. Kurioserweise musste Topspieler Jan Fimmers seine ersten beiden Niederlagen einstecken. Am deutlichen Endresultat änderte dies jedoch nichts.

 

SGA: Neumann/Tillmann (1), Fimmers/Schaper (1), Fimmers, Schaper (2), Neumann (1), Tillmann (1)

 

Die achte Niederlage im achten Spiel kassierte die zweite A-Schüler-Mannschaft in der Bezirksliga. Bei der TSG Ehlhalten halfen auch die insgesamt drei Punkte, an denen Spitzenspieler Daniel Apelbaum beteiligt war, nichts. Weitere Zähler konnten nicht erzielt werden, so dass man schließlich mit einem 3:6 im Gepäck die Heimreise antreten musste.

 

SGA: Grunow/Störkel, Apelbaum/Berg (1), Apelbaum (2), Berg, Grunow, Störkel

 

Ein beachtliches 5:5-Unentschieden erzielte das erste B-Schüler-Quartett im Derby beim Tabellenzweiten SG Hausen. Nach 3:5-Rückstand präsentierte sich die SGA kampfstark und kam nach Siegen von Max Störkel und Sebastian Schank noch zum verdienten Punktgewinn.

 

SGA: Prissner/Schank, Klingenberg/Störkel (1), Klingenberg (1), Prissner, Störkel (2), Schank (1)

 

Weiter auf dem Vormarsch ist die zweite B-Schüler-Vertretung der SGA in der Kreisklasse. Nach dem 6:3 über den TTC Blau Gold Bad Homburg steht das jüngste Quartett nun auf dem fünften Platz.

 

SGA: Klingenberg/Bielka, Gress/Wachter (1), Gress (1), Wachter (1), Klingenberg (2), Bielka (1)

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de