logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

22.03.2010 

Fünfte steigt in Kreisliga auf

In der Tischtennis Bezirksoberliga der Herren hat die zweite Mannschaft der SG Anspach ihren dritten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Zwar spielte das Schuler-Sextett gegen die TuS Kriftel IV nur 8:8-Unentschieden, doch Verfolger Erbenheim ließ parallel gegen Nordenstadt ebenso Punkte liegen. Ohne Spitzenspieler Hans-Jürgen Schade musste die SGA in Kriftel auskommen, doch Youngster Julian Henrici sprang einmal mehr mit zwei Einzelsiegen ganz hervorragend in die Bresche. Frank Schuler konnte sich ebenso doppelt in die Siegerlisten eintragen.

 

SGA: Schuler/Gross (1), Reuter/Henrici, Lange/Reuß (1), Schuler (2), Reuter (1), Gross, Lange , Reuß (1), Henrici (2)

Locker leicht mit 9:1 setzte sich die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse gegen die TuRa Niederhöchstadt II durch. Zwei Spieltage vor Rundenende steht die SGA weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, wobei nach Ostern allerdings noch das Aufeinandertreffen mit dem Drittplazierten TV Hofheim ansteht.

SGA: von Gartzen/Franzmann (1), Müller/Färber (1), Jünger/Krautwald (1), von Gartzen (2), Müller (1), Jünger (1), Franzmann (1), Krautwald (1), Färber

Überraschend deutlich unter die Räder kam die vierte Mannschaft in der Bezirksklasse. In Hattersheim hatte das Kuhnert-Sextett bei der 3:9-Niederlage nichts zu bestellen. Zwar sorgten Hans-Jörg Moczygemba, Thomas Henrici und Andreas Berchem nach 0:4-Rückstand nochmals für den Anschluss, zu mehr reichte es aber freilich nicht.

SGA: Kühlmeyer/Berchem, Moczygemba/Kuhnert, Henrici/Thome, Moczygemba (1), Kühlmeyer, Henrici (1), Berchem (1), Kuhnert, Thome

Den Aufstieg in trockene Tücher gebracht hat die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse. Bei der dritten Vertretung des TTC Eschbach kam das Sextett um Michael Radtke zu einem sicheren 9:1-Erfolg. Lediglich Amir Nemat musste sich dem Ex-SGAler Christian Höser mit 0:3-Sätzen deutlich geschlagen geben.

SGA: Radtke/Bender (1), Nemat/Strobehn (1), Kleemann/Wolff (1), Radtke (2), Nemat , Bender (1), Strobehn (1), Kleemann (1), Wolff (1)

Zu einem 9:6-Heimsieg gegen den TV Obernhain II kam die sechste SGA-Truppe in der 2. Kreisklasse. Peter Kahl, der erst kürzlich in der Bezirksklasse sein Comeback nach 6-monatiger Verletzungspause gegeben hatte, steuerte drei überzeugende Punkte bei. Gleiches gelang Roland Höser mit ebenso glatten Spielgewinnen.

SGA: Trybek/Trybek, Priester/Peter, Kahl/Höser (1), Trybek, M. (1), Priester (1), Kahl (2), Trybek, C. (1), Peter (1), Höser (2)

Die Damen-Mannschaft der SG Anspach war in der Bezirksklasse beim 2:8 gegen RW Biebrich weitestgehend chancenlos. Lediglich Esther Irrgang und Bärbel Sturm gelang ein Einzelerfolg. Damit ist die SGA drei Spieltage vor Saisonende auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht.

SGA: Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs, Kuhnert/Trybek, Irrgang (1), Kuhnert, Gelsheimer-Friedrichs, Sturm (1)

Die zweite Jugend-Mannschaft hatte in der 1. Kreisklasse gegen den TTC Ober-Erlenbach leichtes Spiel. Mit 6:0 wurde der Gast wieder nach Hause geschickt. Damit bleibt das Quartett um Leonard Ernst den Spitzenteams auf den Fersen.

SGA: Maas/Baum (1), Ernst/Salziger (1), Ernst (1), Li (1), Maas (1), Baum (1)

Die erste A-Schüler-Mannschaft hat in der Hessenliga am vergangenen Wochenende zwei Siege gefeiert. Gegen den TTC Wißmar setzte sich das Quartett sicher mit 6:1 durch. Gegen den VfL Marburg wurde es zwar etwas knapper, aber auch das 6:3 stellt einen sicheren Sieg dar.

Zwei Spieltage vor Schluss hat sich die SGA damit auf den 6. Rang vorgearbeitet.

SGA gegen Wißmar: Veith/Fimmers (1), Zhou/Lerch (1), Zhou (2), Veith (1), Lerch (1), Fimmers

SGA gegen Marburg: Veith/Fimmers, Zhou/Lerch (1), Zhou (2), Veith, Lerch (2), Fimmers (1)

In der Bezirksoberliga war die zweite A-Schüler-Mannschaft gleich drei Mal am Start. Dabei gelangen den Jungs um die Gebrüder Menzel sehr gute 5:1 Punkte. Gegen Spitzenreiter VfR Wiesbaden kam die SGA zu einem 5:5, ehe der Tabellendritte aus Nordenstadt mit 6:4 bezwungen werden konnte. Tabellennachbar Wallau wurde im Anschluss mit 6:1 förmlich von der Platte gefegt. Zwar kann Anspach trotz dieser Erfolge nicht mehr in den Meisterschaftskampf eingreifen, aber der Trend dieses Quartett zeigt eindeutig nach oben.

SGA gegen Wiesbaden: Menzel, M./ Schaper, Menzel, T./Wagner (1), Menzel, M. (2), Menzel, T. (1), Wagner, Schaper (1)

SGA gegen Nordenstadt: Menzel, T./Wagner, Menzel, M./Schaper (1), Menzel, M. (1), Menzel, T. (1), Wagner (2), Schaper (1)

SGA gegen Wallau: Menzel, T./Wagner (1), Menzel, M./Schaper (1), Menzel, M. (2), Menzel, T. (1), Wagner (1), Schaper

Einen schönen Erfolg feierte die zweite B-Schüler-Mannschaft in der 1. Kreisklasse. Gegen den TTC Wilhelmsdorf behauptete sich das Quartett mit 6:4 und feierte damit den zweiten Saisonerfolg. Fabian Milk und Lukas Li hatten mit insgesamt fünf Punkten den Löwenanteil.

SGA: Voss/Döbler, Milk/Li (1), Voss, Döbler (1), Milk (2), Li (2)

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de