logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

24.02.2014

 

SGA-Teams unterliegen in Spitzenspielen

 

In der Tischtennis-Verbandsliga musste die erste Herren-Mannschaft in der vergangenen Spielwoche die erste Saisonschlappe hinnehmen. Gegen den ärgsten Verfolger SC Klarenthal zog das Sextett um Frank Schuler mit 5:9 den Kürzeren. In der Tabelle führt die SGA das Feld weiterhin an, hat nun aber nur noch drei Punkte Vorsprung.

Einen Beitrag zur Niederlage leistete sicherlich die diesmalige Doppelschwäche, denn die SGA ging ohne einen Punktgewinn in die folgenden Einzel. Nach der klaren Niederlage von Armin Lang lag man dann gar 0:4 zurück. In den entscheidenden Phasen hatte man auch ein wenig Pech am Schläger, denn von insgesamt sieben Fünf-Satz-Partien gingen fünf an die Gäste aus Wiesbaden.

 

SGA: Lang/Zulauf, Schuler/Heßel, Weidmann/Reuter, Lang (1), Schuler (1), Zulauf (2), Heßel, Weidmann (1), Reuter

 

Weiterhin auf den Fersen der Spitzenmannschaften bleibt das zweite Tischtennis-Team der SG Anspach in der Bezirksoberliga. Beim TV Hofheim hielt sich das junge Sextett schadlos und ging als 9:4-Sieger aus der Partie hervor. Nach den Doppeln hatte man zwar mit 1:2-Punkten zurückgelegen, doch sechs aufeinanderfolgende Siege in den Einzeln sorgten für die Entscheidung. Martin Menzel sorgte mit seinem zweiten 3:0-Erfolg für den letzten Zähler.

 

SGA: Henrici/Menzel (1), Bucht/von Gartzen, Lerch/Zhou, Henrici (1), Bucht (1), Lerch (2), Menzel (2), von Gartzen (1), Zhou (1)

 

Stark ersatzgeschwächt musste sich die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse beim Tabellenletzten TV Wallau IV mit einem 8:8-Unentschieden begnügen. Da gleichzeitig die Konkurrenten ebenso strauchelten, bleibt die SGA auf Rang zwei. Fast wäre man sogar mir gänzlich leeren Hände nach Hause gefahren, doch Florian Jünger und Michael Maas drehten im Schlussdoppel einen 1:5-Rückstand im letzten Satz.

 

SGA: Jünger/Maas (2), Maurer/Henrici, Berchem/Kuhnert (1), Jünger (2), Maas (1), Maurer (1), Henrici (1), Berchem, Kuhnert

 

Mit 9:4 konnte die vierte Mannschaft in der Kreisliga gegen die DJK Bad Homburg die Oberhand behalten. Von Anfang an nahm die SGA das Heft in die Hand und führte nach den Doppeln mit 2:1. Fünf weitere Punkte in Folge sorgten dann für die Entscheidung. Stark präsentierten sich die beiden Youngster Maximilian Schaper und Sebastian Neumann, die gegen das starke erste Paarkreuz der Bad Homburger drei Punkte einfahren konnten.

 

SGA: Bender/Kuhnert (1), Schaper/Neumann, Nemat/Trybek (1), Schaper (2), Neumann (1), Bender (1), Nemat (2), Kuhnert (1), Trybek

 

Einen ganz wichtigen Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt holt die Fünfte bei ihrem Gastspiel in Wilhelmsdorf. Nach 5:5-Zwischenstand konnte sich der Gastgeber zwar auf 8:5 absetzen, doch klare 3:0-Erfolge von Peter Kahl, Andrew Seifart und des Schlussdoppels Michael Bletz/Matthias Trybek sorgten für die Punkteteilung. Im Kampf um den Klassenerhalt hat man dadurch nun zwei Zähler mehr als die Konkurrenz.

 

SGA: Bletz/Trybek (1), Seifart/Seifart, Steinhoff/Kahl (1), Bletz (2), Trybek, Seifart, F., Steinhoff (1), Kahl (2), Seifart, A. (1)

 

Erwartungsgemäß auf verlorenem Posten stand die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse gegen Klassenprimus SV Seulberg IV. Stephan Boldt und Andrew Seifart brachten die SGA im Doppel zwar in Führung, doch dann zogen die Gäste davon. In der Tabelle rangiert das Anspacher Sextett auf dem letzten Tabellenplatz, jedoch ist der Klassenerhalt weiterhin möglich.

 

SGA: Boldt/Seifart (1), Müller/Priester, Drossé/Fried-Brosz, Boldt, Müller, Seifart (1), Priester, Drossé, Fried-Brosz (1)

 

Im Spitzenspiel der Hessenliga-Jugend war die SG Anspach dem Tabellenführer aus Hornau am vergangenen Samstag mit 3:6 unterlegen. Damit kann das Nachwuchs-Team seine Hoffnungen auf den Titelgewinn bei nunmehr drei Punkten Rückstand begraben. Gerade das erste Paarkreuz mit Thomas Menzel und Jan Fimmers hatte nicht seinen besten Tag erwischt und holte nur einen Zähler.

 

SGA: Menzel/Fimmers, Schaper/Neumann (1), Menzel (1), Fimmers, Schaper (1), Neumann

 

Weiterhin ohne Punktgewinn bleibt die zweite A-Schüler Mannschaft in der Bezirksliga. Gegen den Tabellenersten aus Hochheim hielt man sich zwar achtbar, musste letztlich aber doch eine 2:6-Niederlage quittieren. Tim Klingenberg war mit einem Sieg im Einzel und einem Erfolg im Doppel mit Lars-Niclas Berg an beiden Punkten beteiligt.

 

SGA: Grunow/Wagner, Klingenberg/Berg (1), Klingenberg (1), Berg, Grunow, Wagner

 

Gleich zwei Mal ran musste die zweite Mannschaft in der Kreisklasse. Gegen den SV Seulberg konnte man die Partie locker mit 6:0 gewinnen. Vier Tage später ging es zur TTC Ober-Erlenbach, wo man allerdings klar und deutlich mit 1:6 den Kürzeren zog.

 

SGA gegen Seulberg: Bröker/Wachter (1), Klingenberg/Bielka (1), Bröker (1), Wachter (1), Klingenberg (1), Bielka (1)

 

SGA gegen Ober-Erlenbach: Bröker/Wachter (1), Klingenberg/Bielka, Bröker, Wachter, Klingenberg, Bielka

 

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de