logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

30.11.2009

Oberliga-Team mit ganz wichtigem Auswärtserfolg 

Einen eminent wichtigen Auswärtserfolg bei dem zuvor punktgleichen SV Mörlenbach feierte unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Samstag. Mit nunmehr 11:11 Punkten überwintert das Rindert-Sextett damit auf Platz 5 der Oberliga-Tabelle.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten mit Viktors Tolkaceus, Marc Rode und Thomas Weidmann gleich drei Spieler. In ihren Einzeln konnten sie sechs Punkte beisteuern und Tolkaceus gewann zudem an der Seite von Jens Schabackert sowohl das Eröffnungs- als auch das Schlussdoppel.

Für den entscheidenden neunten Punkt sorgte dann noch Schabacker, der Eric Immel mit 3:2 in Schach halten konnte. 

Die SGAler erzielten somit folgende Bilanzen in der Hinrunde:

Mika Räsänen 7:1

Jens Schabacker 16:6

Marc Rindert 5:8 / 5:2

Michael Wehrheim 1:9

Marc Rode 7:8 / 4:0

Viktors Tolkaceus 4:0 / 5:1

David Jüttner 0:3 / 3:8

Thomas Weidmann 4:7

Hans-Jürgen Schade 0:2

Dennis Gross 0:1

 

Nahezu in Bestbesetzung konnte die zweite Tischtennis-Mannschaft der SG Anspach am vergangenen Freitag in der Bezirksoberliga bei der TG Oberjosbach antreten. Spitzenspieler Frank Schuler sorgte nach langer Verletzungspause zum einen für die nötige Stabilität im Team und zum anderen blieb er in seinen beiden Einzeln ungeschlagen. Insgesamt reichte es somit für einen 9:6-Erfolg, der das Sextett wieder ans Tabellenmittelfeld anschließen lässt.

SGA: Schade/Reuter (1), Schuler/Gross, Lange/von Gartzen, Schuler (2), Schade (2), Reuter (1), Gross, Lange (2), von Gartzen (1)

Auch ohne den kurzfristig in der zweiten Mannschaft aktiven Florian von Gartzen kam die dritte Mannschaft der SGA zu einem ungefährdeten 9:3 bei der SG Kelkheim 2. Florian Jünger spielte im vorderen Paarkreuz diesmal groß auf und gewann seine beiden Einzel. Auch im Doppel mit Oliver Krautwald hielt er sich schadlos.

Damit steht das Team weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Am Freitag kommt es nun zum Hinrundenabschluss zum großen Showdown gegen den punktgleichen TV Hofheim.

SGA: Jünger/Krautwald (1), Müller/Färber, Franzmann/Henrici (1), Jünger (2), Müller (1), Franzmann (1), Färber (1), Krautwald (1), Henrici (1)

Ganz wichtig in Sachen Klassenerhalt war der 9:2-Auswärtserfolg der vierten Mannschaft gegen die erste Mannschaft  der SG Kelkheim. Damit hat sich das Kuhnert-Sextett in der Bezirksklasse wieder ein wenig Luft verschafft. Hervorragend in Form präsentierte sich das erste Paarkreuz mit Hans-Jörg Moczygemba und Manfred Kühlmeyer. Inklusive ihrer Doppelerfolge sorgten sie für sechs der neun Anspacher Punktgewinne.

SGA: Moczygemba/Kuhnert (1), Kühlmeyer/Berchem (1), Henrici/Radtke, Moczygemba (2), Kühlmeyer (2), Henrici (1), Berchem (1), Kuhnert, Radtke (1)

Während die fünfte Mannschaft diesmal spielfrei war, musste sich die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse der zweiten Auswahl des TTC Wilhelmsdorf mit 5:9 geschlagen geben. Damit ist das Team um Matthias Trybek endgültig ins Tabellenmittelfeld abgerutscht.

SGA: Kahl/Priester, D., Trybek/Trybek, Priester, P./Schmidt (1), Trybek, M., Priester, P. (1), Trybek, C. (1), Kahl (1), Priester, D., Schmidt (1)

 

Weiterhin auf Platz Drei der Tabelle befindet sich die Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse. Gegen die TSG Ehlhalten kam das Quartett um Esther Irrgang zu einem 8:4-Heimerfolg. Irrgang war mit vier Punkten zugleich auch die überragende Spielerin. Daniela Butte kam zudem zu ihrem ersten Einzelerfolg.

SGA: Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs (1), Kuhnert/Butte, Irrgang (3), Kuhnert (1), Gelsheimer-Friedrichs (2), Butte (1)

Während die erste Jugend-Mannschaft in der Hessenliga spielfrei war, kam die zweite Vertretung in der Kreisklasse zu einem 6:3-Derbyerfolg gegen die TSG Usingen. Marian Baum blieb in seinen beiden Einzeln und auch im Doppel mit Leonard Ernst ohne Satzverlust und legte den Grundstein zum Sieg für den neuen Tabellendritten.

SGA: Li/Maas, Baum/Ernst (1), Li (1), Maas (1), Baum (2), Ernst (1)

In der A-Schüler Hessenliga kam die SGA zu drei Punkten aus zwei Spielen und hat damit Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden. Beim TTC Wißmar kam die SGA zu einem 6:3, während es nur Stunden später gegen den Vfl Marburg zu einem 5:5 reichte.

SGA gegen Wißmar: Schöneich/Veith, Zhou/Wagner (1), Schöneich (1), Veith (1), Zhou (2), Wagner (1)

SGA gegen Marburg: Veith/Wagner, Schöneich/Zhou (1), Schöneich (1), Veith, Zhou (2), Wagner (1)

Immer mehr in Richtung Tabellenende blickt die zweite A-Schüler-Mannschaft in der Bezirksoberliga. Stark ersatzgeschwächt setzte es gegen den Vorletzten aus Braunfels eine deutliche 2:6-Schlappe, so dass der Abstand zu den hinteren Plätzen weiter zusammengeschrumpft ist.

SGA: Fimmers/Lips (1), Schaper/Wagner, Schaper, Wagner, Fimmer (1), Lips

Auch die dritte A-Schüler-Mannschaft musste sich in der Kreisliga geschlagen geben. Beim TV Oberstedten kam man über ein 3:6 nicht hinaus und befindet sich mit derzeit 7:7 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

SGA: Wagner/Lips, Tillmann/Fimmers (1), Tillmann (1), Fimmers, Wagner, Lips (1)

Nichts zu holen gab es für die erste B-Schüler der SGA. In der Kreisliga unterlag das Quartett der TSG Usingen mit 1:6. Lediglich Artur Nagel gelang ein Punktgewinn.

SGA: El Hamli/Nagel, Lips/Döbler, El Hamli, Nagel (1), Lips, Döbler

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de