logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

31.03.2014

 

Erste Herren-Mannschaft wieder in der Hessenliga

 

Durch einen 9:2-Auswärtsieg beim TV Wallau ist die erste Herren-Mannschaft der SG Anspach in die Hessenliga aufgestiegen.

Trotz gleich zweifachem Ersatz hatte die SGA keinerlei Probleme mit dem Tabellensechsten. Frank Schuler machte schließlich den Sack zu und holte den neunten Punkt.

 

SGA: Schuler/Heßel (1), Lang/Zhou, Weidmann/Lerch (1), Lang (1), Schuler (2), Heßel (1), Weidmann (1), Lerch (1), Zhou (1)

 

Für die zweite Herren-Mannschaft sind die Aufstiegsträume hingegen ausgeträumt. In der Bezirksoberliga unterlag der Tabellendritte dem bisher punktgleichen Zweiten SV Erbach deutlich mit 1:9.

Von Anfang an kam die SGA nie richtig in Tritt, denn nach den beiden Eröffnungsdoppeln stand es bereits 0:2. Erst Thaddäus Graf und Fabian Zhou gelang es, den ersten Punkt für ihr Team sicherzustellen. Leider war es das dann aber auch schon wieder vorbei mit der Anspacher Herrlichkeit, denn die folgenden sieben Einzel gingen allesamt recht deutlich an das Sextett aus Erbach. Lediglich Nils Bucht, Oliver Lerch und Martin Menzel gelangen Satzgewinne.

 

SGA: Henrici/Menzel, Bucht/von Gartzen, Graf/Zhou (1), Henrici, Bucht, Lerch, Menzel, von Gartzen, Neumann

 

Schwerer als erwartet tat sich die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse bei der abstiegsgefährdeten TuRa Niederhöchstadt II. Erst nach einem 3:5-Rückstand wachte die SGA auf und drehte die Partie noch zu ihren Gunsten. Schließlich war es Ersatzspieler Amir Nemat vorbehalten, mit einem 3:1-Sieg über Routinier Fritz Rössler für die Entscheidung zu sorgen.

 

SGA: Jünger/Krautwald (1), Franzmann/Maurer, Henrici/Nemat, Jünger (2), Franzmann (1), Krautwald (2), Maurer (1), Henrici (1), Nemat (1)

 

Die zweite 5:9-Niederlage in Folge kassierte die vierte Mannschaft in der Kreisliga bei der TSG Pfaffenwiesbach. Glücklicherweise ist die Saison für das Sextett ohnehin schon gelaufen, so dass die kleine Negativserie keine Auswirkungen hat. Nach 0:2-Rückstand ging die SGA dank dreier Siege in Folge zwar in Führung, doch die Gastgeber drehten alsbald den Spieß um.

 

SGA: Radtke/Bender, Kooijman/Kuhnert, Nemat/Strobehn (1), Radtle (1), Bender (1), Kooijman, Nemat (1), Kuhnert (1), Strobehn

 

Erwartungsgemäß chancenlos war die Fünfte der SGA bei ihrem Gastspiel in der 1. Kreisklasse beim TV Weißkirchen III. Ralf Steinhoff und Georg-Fried Brosz konnten in ihrem Doppel zwar überraschend punkten und Michael Bletz erzielte alsbald den zweiten Punkt, doch dann zogen die Gastgeber dank vier Siegen in Folge auf und davon. In der Tabelle kämpft die SGA damit weiter gegen den Abstieg.

 

SGA: Bletz/Trybek, Seifart/Seifart, Steinhoff/Fried-Brosz (1), Bletz (2), Trybek (1), Seifart, F., Steinhoff, Seifart, A., Fried-Brosz

 

Ebenfalls ohne Chance war die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse gegen den Tabellendritten TTC Wilhelmsdorf III. Am Ende konnte bei der 1:9-Niederlage nur Stephan Boldt punkten. Mehr war für den Tabellenletzten diesmal nicht drin.

 

SGA: Boldt/Seifart, Müller/Priester, Drossé/Fried-Brosz, Boldt (1), Müller, Seifart, Priester, Toth, Fried-Brosz

 

Ihren Aufwärtstrend hat die Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse auch gegen die vierte Vertretung des TTC Biebrich fortgesetzt. Gegen den Tabellennachbarn aus Wiesbaden stand es am Ende deutlich 8:3. Eifrigste Punktesammlerin war diesmal Stefanie Gelsheimer-Friedrichs, die an insgesamt vier Zählern beteiligt war.

 

SGA: Specht/Kuhnert (1), Irrgang/Gelsheimer-Friedrichs (1), Irrgang, Specht (1), Gelsheimer-Friedrichs (3), Kuhnert (2)

 

Einen Sieg und eine Niederlage gab es in der Hessenliga für das erste A-Schüler-Quartett der SGA. Gegen den Tabellenletzten von Eintracht Frankfurt II setzte man sich locker mit 6:0 durch, ehe man gegen den Spitzenreiter aus Seligenstadt mit 2:6 den Kürzeren zog. In der Tabelle befindet sich die SGA damit weiter im Mittelfeld.

 

SGA gegen Frankfurt: Tillmann/Djafari (1), Morozov/Koch (1), Tillmann (1), Djafari (1), Morozov (1), Koch (1)

 

SGA gegen Seligenstadt: Morozov/Koch, Tillmann/Djafari, Tillmann (1), Djafari, Morozov (1), Koch

 

Dem Saisonende entgegen fiebert die zweite Schüler-Mannschaft in der Bezirksliga. Gegen die Teams aus Breithardt und Wiesbaden gab es die Niederlagen 16 & 17 in dieser Spielzeit.

 

SGA gegen Breithardt: Klingenberg/Bröker, Berg/Grunow (1), Klingenberg, Berg, Grunow, Bröker

 

SGA gegen Wiesbaden: Grunow/Wagner, Klingenberg/Berg (1), Klingenberg, Berg, Grunow (1), Wagner (1)

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de