logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
Der Vorstand
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

06.11.2011

 

SGA mit wichtigen Punktgewinnen

 

Drei ganz wichtige Punkte fuhr die erste Herren-Mannschaft am vergangenen Wochenende in der Tischtennis-Hessenliga ein. Zunächst erreichte das Rindert-Sextett gegen den TV Erbenheim ein 8:8-Unentschieden, ehe gegen den SC Klarenthal mit dem Ex-SGAler Andreas Kienast ein ganz wichtifer 9:4-Heimsieg glückte.

In der Tabelle hat die SGA damit wieder Anschluß gefunden und rangiert auf Platz acht.

 

 

 

 

SGA gegen Erbenheim: Rindert/Reuter (2), Schuler/Henrici, Lang/Bucht (1), Rindert (1), Lang, Schuler (1), Henrici (1), Reuter, Bucht (2)

 

SGA gegen Klarenthal: Rindert/Reuter, Schuler/Henrici, Lang/Bucht (1), Rindert (1), Lang (2), Schuler (1), Henrici (2), Reuter (1), Bucht (1)

 

Während die zweite Mannschaft spielfrei war, feierte die dritte Mannschaft in der vergangenen Spielwoche einen 9:3-Auswärtserfolg bei der SG Bad Soden. Bis zum 4:3 blieb die Partie zunächst ausgeglichen, ehe fünf aufeinanderfolgende Spielgewinne für den doppelten Punktgewinn sorgten. In der Tabelle hat sich die SGA damit im Mittelfeld etabliert.

 

SGA: Jünger/Krautwald (1), Franzmann/Zhou (1), Müller/Berchem, Franzmann (1), Jünger (2), Krautwald (1), Müller (1), Zhou (1), Berchem (1)

 

Auf verlorenem Posten stand derweil die vierte Mannschaft in der Bezirksklasse. Gegen Klassenprimus TTC Ober-Erlenbach 2 kassierte das Sextett um Michael Radtke eine bittere 0:9-Schlappe. In der Tabelle wurde die SGA mittlerweile auf Rang zehn durchgereicht und sollte in den folgenden Partien gegen die direkte Konkurrenz unbedingt etwas Zählbares einfahren.

 

SGA: Radtke/Berchem, Henrici/Nemat, Kühlmeyer/Kooijman, Radtke, Berchem, Henrici, Kühlmeyer, Nemat, Kooijman

 

Einen hauchdünnen 9:7-Auswärtserfolg bei der dritten Vertretung des TV Stierstadt fuhr die fünfte Mannschaft in der Kreisliga ein. Peter Kooijman und Siegfried Kuhnert behielten in einem über fünf Sätze gehenden Schlussdoppel die Nerven. Zuvor hatte bereits Lars Bender mit zwei Einzelerfolgen überzeugen können. In der Tabelle rückt die SGA auf Platz vier vor.

 

SGA: Kooijman/Kuhnert (1), Strobehn/von Gartzen, Bletz/Bender (1), Kooijman (1), Bletz (1), Strobehn (1), von Gartzen (1), Kuhnert (1), Bender (2)

 

 

Auf dem Vormarsch befindet sich ebenso die sechste Mannschaft in der 1. Kreisklasse. Nach einem 9:3 über Eintracht Oberursel 4 steht das Sextett als Aufsteiger nunmehr auf einem guten vierten Platz. Zwar stand es zunächst 2:2, doch dann legten die Mannen um Kapitän Ralf Steinhoff noch einen Gang zu.

 

SGA: Steinhoff/Kahl (1), Mohr/Schmidt, Trybek/Trybek (1), Mohr (1), Trybek, M. (2), Steinhoff (2), Schmidt (1), Kahl (1), Trybek, C.

 

Ebenfalls gegen Eintracht Oberursel musste die siebte Mannschaft in der 2. Kreisklasse ran. Leider kam man mit 4:9 unter die Räder und findet sich daher auf dem siebten Platz wieder. Nach einem 0:3 kämpfte sich die SGA auf 4:4 heran, ehe drei Fünf-Satz-Niederlagen den Ausschlag für die unter dem Strich deutliche Niederlage gaben.

 

SGA: Müller/Priester, Boldt/Salziger, Seifart/Seifart, Müller (1), Priester (1), Boldt (1), Salziger, Seifart, A., Seifart, F. (1)

 

In der Hessenliga der Schüler kam die erste A-Schüler-Mannschaft zu einem 6:2 über den VfR Wiesbaden. Die zwei Niederlagen musste der SGA-Nachwuchs erst im fünften Satz einstecken, so dass dieser doppelte Punktgewinn und der damit verbundene dritte Platz als verdient zu bezeichnen sind.

 

SGA: Schaper/Wagner (1), Menzel, M./Fimmers (1), Menzel, M. (1), Menzel, T. (1), Fimmers (1), Schaper (1)

 

Ebenfalls gegen den VfR Wiesbaden musste die zweite A-Schüler-Mannschaft in der Bezirksoberliga ran. Mit 6:3 konnte sich das heimische Quartett schließlich durchsetzen und belegt somit nun den fünften Rang.

 

SGA: Hudert/Ritter (1), Lips/Tillmann, Tillmann (1), Hudert (2), Ritter (2), Lips

 

Das dritte A-Schüler-Team musste sich in der Kreisliga bei Eintracht Oberursel mit 2:6 geschlagen geben, während die B-Schüler beim SV Seulberg mit 3:6 das Nachsehen hatte. Beide Teams befinden sich im hinteren Tabellendrittel.

 

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de