logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

06.09.2010 

 

Deutlicher Derby-Erfolg für die SG Anspach 

 

In der Tischtennis-Oberliga feierte die 1. Herren-Mannschaft der SG Anspach einen gleichermaßen wichtigen wie deutlichen 9:3-Heimerfolg im Derby gegen den TTC Blau Gold Bad Homburg.

Freilich profitierte die SGA dabei vom Fehlen von Nigel Tyler und Francois Barbotin auf Homburger Seite, aber auch die Farben der SGA waren nicht komplett vertreten.

 

Zum einen fehlte der finnische Topspieler Mika Räsänen und zum anderen wird das Sextett um Marc Rindert auch bis auf weiteres auf den verletzten Michael Wehrheim verzichten müssen.

 

Die Partie gegen Bad Homburg gestaltete sich zunächst ausgeglichen, denn zum einen punkteten Heinz Sommer und Armin Lang für die Gäste  im Doppel und nur kurze Zeit später sicherte sich Sommer gegen den diesmal völlig indisponierten Viktors Tolkacevs einen weiteren Einzelerfolg.

Von da an nahm die SGA jedoch das Heft in die Hand. Allen voran Youngster Marc Rode, der mit zwei sehr klaren Spielgewinnen gegen Lang und Sommer zu überzeugen wusste. Aber auch seine Kollegen hielten sich bis auf die erneute Niederlage Tolkacevs‘ schadlos. Erfreulich verlief das Oberliga-Debüt von Julian Henrici, der im Duell der Ersatzspieler gegen Axel Seifert sicher die Oberhand behielt.

 

SGA: Rode/Tolkacevs (1), Rindert/Henrici, Jüttner/Weidmann (1), Rode (2), Tolkacevs, Rindert (2), Jüttner (1), Weidmann (1), Henrici (1)

 

In der Bezirksoberliga trat die 2. Mannschaft mit gleich zweifachem Ersatz gegen die TG Oberjosbach an. Dies sollte sich aber beim 9:5-Gesamterfolg nicht als Nachteil erweisen, denn sowohl Dennis Gross als auch Neuzugang Norbert Lein präsentierten sich in guter Form und steuerten inklusive gemeinsamen Doppel-Erfolg drei Punkte bei.

Weiterhin ohne Niederlage steht Spitzenspieler Frank Schuler da, der auch den polnischen Top-Spieler Piotr Kowalczyk sicher mit 3:1-Sätzen in Schach halten konnte.

 

SGA: Schuler/Jünger (1), Schade/Lange, Gross/Lein (1), Schuler (2), Schade (1), Lange (1), Jünger (1), Gross (2), Lein

 

In der Bezirksliga war diesmal nur die dritte Mannschaft aktiv, während die Vierte ihre Partie verlegte. Das Gastspiel bei Mit-Aufsteiger Neuenhain 2 geriet für das Sextett um Abteilungsleiter Marcel Müller zu einer leichten Aufgabe. Mit 9:3 setzte sich die SGA, die mit Thaddäus Graf aus der Jugend-Hessenliga-Mannschaft antrat, schließlich durch und bleibt den Spitzenteams damit auf den Fersen.

 

SGA: Henrici/Gross (1), von Gartzen/Krautwald, Müller/Graf, von Gartzen (2), Henrici (2), Gross (2), Müller, Krautwald (1), Graf (1)

 

Einen ganz wichtigen 9:7-Heimsieg feierte die fünfte Mannschaft in der Bezirksklasse gegen die SG Kelkheim. Nach 5:2-Vorsprung geriet die SGA nochmals in arge Bedrängnis und es sah nach einer knappen Niederlage aus. Doch Siegfried Kuhnert und das Abschlussdoppel Jochen Maurer/Thomas Henrici landeten teils überraschend deutliche Spielgewinne und ließen ihr Team dann doch noch jubeln.

 

SGA: Maurer/Henrici (1), Reuß/Maas (1), Kühlmeyer/Kuhnert, Reuß (1), Maas (1), Maurer (2), Kühlmeyer (2), Henrici, Kuhnert (1)

 

An der Tabellenspitze der Kreisliga befindet sich nach zwei Spieltagen die 6. Mannschaft. Bei der vierten Mannschaft des TTC Ober-Erlenbach gelang dem Radtke-Sextett ein ungefährdeter 9:2-Auswärtserfolg. Bereits nach den Eröffnungsdoppeln war bei einer 3:0-Führung eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der SGAler gefallen.

 

SGA: Radtke/Bender (1), Fimmers/Mohr (1), Nemat/Strobehn (1), Radtke (2), Fimmers (1), Nemat (1), Bender (1), Strobehn (1), Mohr

 

Ebenfalls die Tabellenführung erklommen hat die 7. Mannschaft in der 2. Kreisklasse. „Von diesem Platz soll uns nun auch keiner mehr verdrängen“, blickt Kapitän Ralf Steinhoff schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison selbstbewusst in die Zukunft. Gegen Eintracht Oberursel 5 gelang den Anspachern ein deutlicher 9:1-Heimerfolg.

 

SGA: Bletz/Priester (1), Trybek/Trybek (1), Steinhoff/Kahl (1), Trybek, M. (2), Bletz (1), Priester (1), Trybek, C. (1), Steinhoff (1), Kahl

 

Nur zu dritt konnte die achte Mannschaft in der 3. Kreisklasse antreten. Dennoch kehrte das Trio um Gerhard Müller mit einem 8:3-Erfolg im Gepäck aus Burgholzhausen-Köppern zurück. Neben den drei kampflos abgegebenen Punkten musste sich die SGA spielerisch kein einziges Mal geschlagen geben. Damit einher geht auch die Tabellenführung.

 

SGA: Drossé/Salziger (1), Müller (3), Drossé (2), Salziger (2)

 

Mit einem 8:0-Auswärtserfolg ist die Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse in die neue

Saison gestartet. Die Gegnerinnen des TV Bierstadt 2 waren weitestgehend dem Niveau der Anspacher Damen nicht gewachsen. Lediglich drei Sätze gingen letztlich an die Gastgeberinnen.

 

SGA: Kuhnert/Sturm (1), Irrgang/Butte (1), Irrgang (2), Kuhnert (2), Sturm (1), Butte (1)

 

 

 

 

In der Verbandsliga der Jugend stand für die 1. Mannschaft der 1. Spieltag auf dem Programm. Gegen den TTC Langen konnte dieser jedoch alles andere als erfolgreich gestaltet werden. Mit 1:6 geriet die SGA unter die Räder.

 

SGA: Veith/Wagner, von Gartzen/Gross, Gross, von Gartzen, Veith (1), Wagner

 

Besser sieht es da für die zweite Mannschaft aus, die nach dem 6:1-Heimsieg gegen den TV Obernhain an der Tabellenspitze der Kreisliga steht.

 

SGA: Maas/Baum (1), Li/Wagner (1), Li (2), Maas (1), Baum (1), Wagner

 

Zu einem 5:5-Unentschieden beim TTC Eschbach kam die 1. B-Schüler-Mannschaft, die bereits bei den A-Schülern in der Kreisklasse antritt. Die Begegnung im Usinger Stadtteil sah keine Mannschaft einen Vorsprung erarbeiten. Immer im Wechsel wurden die Punkte ergattert, was dann folgerichtig zum 5:5 führte.

 

SGA: Gelzenleuchter/Nagel, Voss/Lips (1), Gelzenleuchter (2), Nagel, Voss (2), Lips

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de