logo
SG Anspach -Die Tischtennis Hochburg im Hochtaunus
Home
News-Archiv
Der Verein
Downloads
Teams & Ergebnisse
Portraits
Events & Bilder
Der Vorstand
Links
Kontakt
Impressum
Wir über uns


Besucher unserer Seite

30.05.2010

SGA-Nachwuchs wird Südwestdeutscher Meister

Die 1. Jugend-Mannschaft der SG Anspach hat nach den hessischen Titelgewinnen sowohl auf Verbands- als auch auf Pokalebene bei den Südwestdeutschen Meisterschaften noch einen drauf gesetzt. Die Titelkämpfe, die am vergangenen Wochenende im südhessischen Stockstadt/Rhein ausgetragen wurden, standen nämlich ganz im Zeichen des SGA-Sextetts.

 

 

Zwar wurde vom Betreuerteam die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften als Ziel vorgegeben – im Endklassement hätte dazu ein zweiter Platz gereicht – doch die Mannschaft um Julian Henrici wollte sich damit offensichtlich nicht zufrieden geben.

Bereits am ersten Turniertag setzten die Nachwuchs-Asse so manches Ausrufezeichen und gaben bei drei aufeinanderfolgenden 6:0-Erfolgen lediglich ganze drei Sätze ab. Die SGA erlaubte sich dabei sogar den Luxus, sowohl Fabian Zhou als auch Oliver Lerch aus dem Hessenliga-Team der Schüler im Doppel einzusetzen. Beide hatten somit eine tolle Gelegenheit, Erfahrungen auf dieser sportlichen Ebene zu sammeln und tankten parallel noch jede Menge Selbstbewusstsein.

Auch der zweite Turniertag begann nach Maß. Gegen die Saarländer aus Wadrill wurde der Siegeszug mit einem weiteren 6:0 fortgesetzt. Im letzten Spiel kam es nun zum direkten Aufeinandertreffen der bisher ungeschlagenen Teams aus Anspach und dem TTC Wirges (TTV Rheinland). Der SGA reichte aufgrund des besseren Spielverhältnisses freilich schon ein Unentschieden. 

Zwar begannen beide Eröffnungsdoppel ein wenig nervös, doch sowohl Julian Henrici/Lion Bauer als auch Christian Schmidt/Thaddäus Graf fanden alsbald in ihr Spiel und setzten sich jeweils mit 3:1-Sätzen durch. Der im kompletten Saisonverlauf ungeschlagen gebliebene Henrici sorgte kurz darauf nach leichten Anlaufschwierigkeiten für den dritten Punkt, ehe Lion Bauer mit großer kämpferischer Leistung der nächste Punkt und damit die Vorentscheidung gelang. Sowohl Schmidt als auch Graf spielten anschließend befreit auf und lieferten ihr wohl bestes Spiel des Turniers ab. Letztlich war es Mannschaftskapitän Schmidt, der den nötigen fünften Punkt markierte, ehe nur Sekunden später nach Graf’s letztem Punktgewinn endgültig alle Dämme brachen. Sowohl Spieler als auch Betreuer und mitgereiste Eltern und Fans lagen sich in den Armen. Fünf 6:0-Erfolge sprechen wahrlich für sich und dürften in der Historie dieses Turniers einmalig sein.

 

Neben den genannten Spielern war die SG Anspach noch mit den etatmäßigen Betreuern Marcel Müller, Marc Rindert, Dominik Franzmann, David Jüttner sowie Jugendwart Florian Jünger vor Ort. Ende Juni steht dann die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft an, die vom TSV Schwarzenbek (nahe Hamburg) ausgerichtet wird.

Fotos von Florian Jünger

Die komplette Gallerie gibt es hier

  

SG 1862 Anspach Abteilung Tischtennis  | webmaster@tt-sg-anspach.de